Inhalt

Lasermikrobearbeitung

Präziser, feiner, leichter – den neusten Technologien der Lasermikrobearbeitung sind nahezu keine Grenzen mehr gesetzt. Erfahren Sie mehr über die hochmodernen Ultrakurzpulslaser und Ihre Vorteile.

Was ist Lasermikrobearbeitung?

Mit dem Begriff Mikrofertigung ist der Bereich gemeint, der sich um die Bearbeitung verschiedener Materialien unter dem Schwellenwert von einem Mikrometer (ein millionstel Meter) befindet. Die Lasermikrobearbeitung ist das Hauptinstrument, das eine so präzise Fertigung der technologischen Miniaturisierung ermöglicht. Bei diesem Prozess wird die Strahlenenergie von Ultrakurzpulslasern (UKP-Laserstrahlung) für die mechanische Herstellung von industriellen Bauteilen für Einsatzgebiete wie zum Beispiel der Medizintechnik genutzt. Die hochpräzisen Laser finden Ihre Anwendung in den unterschiedlichsten Gebieten und können unter anderem zur Mikrostrukturierung, für Mikrobohrungen, zur Funktionalisierung von Oberflächen bis hin zum Feinschneiden zum Einsatz kommen. 

Nahezu jedes Material kann bearbeitet werden 

Die hochmoderne Laserbearbeitung arbeitet mit UKP-Laserstrahlung. Die Sensoren pulsieren im Bereich der Femtosekunden oder Pikosekunden und die nicht lineare Wirkung des Verfahrens ermöglicht die Bearbeitung nahezu jedes Materials. Um die hohe Produktivität der industriellen Fertigung zu ermöglichen, ohne dass die Präzision der Laser beeinträchtigt wird (zum Beispiel durch Wärmeeinflusszonen bei erhöhter Leistung), werden sogenannte Pulsketten verwendet, die den thermischen Schwellenwert kontrollieren. Das bedeutet: präzise und gleichbleibende Ergebnisse, bei einer maximalen Ablationsgeschwindigkeit.

Vorteile der Lasermikrobearbeitung

             hohe Präzision

             konstante Bearbeitungsqualität

             hohe Bearbeitungsgeschwindigkeit

             kontaktfreie Bearbeitung

             geringe Wärmeeinflusszonen

             einfache Prozessüberwachung

             gratfreie und auswurffreie Bearbeitung

             Flexibilität von Designs mit kleinsten Strukturen

             Keine zusätzlichen Werkzeugkosten durch Verschleiß

Einsatzbereiche der Lasermikrobearbeitung

Elektronik

Die Maschinen der Lasertechnik kommen hier am meisten zum Einsatz. Für die Herstellung Mikroelektronik wie zum Beispiel Lötmasken, Leiterplatten, Displays, RFID-Schaltkreisen und vielem mehr.

Medizintechnik

Die Medizintechnik ist eines der häufigsten Anwendungsgebiete der Lasermikrobearbeitung. Hier werden mit dem präzisen Laserverfahren zum Beispiel Katheter, transdermale Pflaster, Mikropumpen und Stents hergestellt.

Automobilindustrie

Für die Herstellung von Smart-Sensoren sowie Benzin- und Dieselfilter kommt die Lasermikrobearbeitung zum Einsatz. Auch die immer häufiger werdenden Elektroautos, die eine Herstellung schwierig zu bearbeitender ultraleichter und haltbarer Verbundfasern verlangen, fanden ihre Lösung in den ultraschnellen Lasern.

Matrizen

Bei Matrizen wird die hochpräzise Laserbearbeitung zur Oberflächenstrukturierung angewendet. Für die optischen Effekte (Leder, etc.) oder bestimmte Berührungsempfindungen der Haptik des Materials werden die feinen ultraschnellen Laser benötigt. 

Fotovoltaik und Halbleiter

Bei der Produktion von Halbleiterbauteilen wird die Bearbeitung der Mikrolaseranlagen für Siliziumwaferprozesse zur Vereinzelung und Oberflächenstrukturierung von Chips verwendet.

Energie

Die Bearbeitung mit den ultraschnellen Lasertechnologien kommt im Bereich Energie zum Beispiel bei der Herstellung von Solarzellen zum Einsatz. Mit den Anlagen ist das sogenannte Thin Film Pattering möglich. Außerdem können mit den Lasern die empfindlichen Leiter und Kanten der Solarzellen präzise und ohne Beschädigung gereinigt werden. Auch bei der Produktion von LEDs mit geringem Energieverbrauch und der Herstellung von Lithiumionen-Batterien kommen die hochmodernen Maschinen zum Einsatz.

Luft und Raumfahrt

Hier wird den Materialien und Technologien viel abverlangt, um den extremen Umständen standzuhalten. Oberflächenbearbeitungen von Flugzeugturbinen und Verbundmaterialien sind Beispiele für den Einsatz der ultraschnellen Laser.

Nach oben

Ihr Kontakt zu InnoLas Solutions

InnoLas Solutions GmbH
Pionierstraße 6
82152 Krailling

P +49 89 8105 9168-1000

info@innolas-solutions.com

Sie interessieren sich für ein Produkt?

Ganz gleich ob Sie sich grundlegend beraten lassen möchten oder schon ganz genaue Vorstellungen haben – wir helfen Ihnen gerne weiter!

Sie interessieren sich für unsere Services?

Lassen Sie sich von unseren Beratern über unsere vielfältigen Services informieren.